Über uns

Über Hörwerk

www.hoer-werk.de ist eine gemeinsame Plattform für Selbsthilfegruppen, die sich rund um das Krankheitsbild „Hörschädigungen“ organisiert haben.
Hör-Werk ermöglicht es nicht nur bundesweit organisierten Selbsthilfegruppen zusammen zu arbeiten und Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben, sondern auch einzelnen, regional organisierten Selbsthilfegruppen. BIG – Die Direktkrankenkasse unterstützt den Aufbau und die Entwicklung dieser Plattform. Die Inhalte selbst werden von den Selbsthilfegruppen in Eigenregie betreut und weiterentwickelt.

Ziel von Hör-Werk

Das Ziel von Hör-Werk ist es einerseits, ein besseres Verständnis für die Situation von Hörgeschädigten zu schaffen, indem umfangreiche Informationen und Hintergründe im Internet für alle zugänglich gemacht werden. Andererseits können Betroffene und Interessierte über die Plattform Kontakte knüpfen, Hilfe suchen, zusammen arbeiten, sich austauschen und voneinander lernen. Bei speziellen Events wie Experten-Chats zu verschiedenen Themen profitieren Betroffene und Interessierte von einer qualitativ hochwertigen Beratung. Auf Hör-Werk stehen hörgeschädigten Menschen medizinische Fachleute und Rehabilitation-Experten zu Fragen rund um die Rehabilitation mit Hörgeräten und technischen Hilfsmittel zur Verfügung. Auch Fachleute aus der Selbsthilfebewegung schwerhöriger und ertaubter Menschen in Deutschland geben Rat.

An wen richtet sich Hör-Werk?

Hör-Werk richtet sich zu einem an Schwerhörige, CI Träger (Cochlear-Implant), Ertaubte, Gehörlose, BAHA-Träger, Morbus Meinere Patienten, Usher-Syndrom Patienten, Tinnitus- Patienten, Hörgeräteträger, TICA-Patienten, ,NF2-Patienten, Hörgeschädigte aller Altersgruppen sowie Interessierte und beteiligte Angehörige von Menschen mit diesen Krankheitsbildern.
Auf der Seite der Experten richtet sich Hör-Werk an folgende Personengruppen:

  • HNO- Ärzte
  • Akustiker
  • Reha- Fachberater
  • Audiotherapeuten
  • Audiotherapeuten
  • Sprachheiltherapeuten
  • Sonderpädagogen
  • Logopäden
  • Audiologen
  • etc.

Sponsoren:

Deutscher Schwerhörigen Bund

Der Deutsche Schwerhörigenbund e.V. (DSB) ist eine der großen Behinderten-Selbsthilfe-Organisationen in der Bundesrepublik Deutschland und zugleich auch eine der ältesten. Der DSB vertritt als bundesweit arbeitende Selbsthilfeorganisation die Interessen schwerhöriger und ertaubter Menschen in sozialer, medizinischer, technischer und rechtlicher Hinsicht.

www.schwerhoerigen-netz.de

Big – Die Direktkrankenkasse

BIG – das bedeutet »BundesInnungskrankenkasse Gesundheit«. Unter diesem Namen gründete die Bundesinnung der Hörgeräteakustiker 1996 eine Krankenkasse mit neuartigem Konzept: Wir unterhalten als Innungskrankenkasse keine kostspieligen Filialen oder Außendienstmitarbeiter, sondern bündeln alle Kräfte am Firmensitz in Dortmund. BIG ist der Hauptsponsor dieser Selbsthilfe-Plattform.

www.big-direkt.de